Einschenktipps

Noch bevor es ans Zapfen geht, wird das saubere Bierglas mit kaltem Wasser ausgespült. Dadurch wird die Glaswand gekühlt – es entweicht weniger Kohlensäure und das Bier hält länger die optimale Trinktemperatur.
Folgende Regeln sollten beim richtigen Einschenken beachtet werden:

  1. Das saubere Glas mit kaltem Wasser spülen.
  2. Das Bierglas beim Zapfen grundsätzlich leicht schräg halten.
  3. Zuerst das Glas 1/3-voll einschenken und das Bier absetzen lassen, bis der Schaum eine kompakte Form angenommen hat.
  4. Vollschenken und warten, bis der zweite Schaumring kompakt ist.
  5. Zum Schluss den dritten Schaumring aufsetzen, der erst zur richtigen "Haube" führt.
  6. Der Zapfvorgang kann bis etwa drei Minuten dauern.

Mehr braucht ein gutes Bier nicht!

Dieselben "Zapfregeln" gelten im Prinzip auch für Flaschenbier. Auch dieses bildet, wenn man es richtig behandelt, eine schöne, stabile Schaumkrone.

Aufgrund des höheren Kohlesäureanteils ist es beim Weizenbier ganz besonders wichtig, mit mäßigem Tempo einzuschenken – und zwar so, dass sich im Glas keine Wirbel bilden, die zu übermäßiger Schaumbildung führen würden.

Die richtige Lagerung
Je frischer das Bier umso besser der Geschmack, daher sollte Bier stehend, nicht länger als notwendig, kühl und dunkel gelagert werden, um Alterungsprozesse zu verlangsamen.
abschluss
Brauerei Fohrenburg GmbH & Co KG, Fohrenburgstraße 5, 6700 Bludenz, Austria
Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie die Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.